Ein Sorgenkind- das Fahrrad meiner Frau

Posted on

Vor kurzem kam Jasmin auf die Idee ihr altes Fahrrad wieder in Gang zu bringen. Zuerst dachte ich mir nur dies seien wieder irgendwelche Hirngespinste, welche nach sehr kurzer Zeit wieder in einer Schublade verschwinden. Aber scheinbar meinte sie es ernst und deswegen hieß es nun das Fahrrad auf Vordermann zu bringen.

Gesagt getan fuhr sie los und kam nach sehr kurzer Zeit wieder zurück mit einem freundlichen Hinweis an mich, dass die Schaltung irgendwie nicht richtig funktionieren würde. Wie es sich für einen lieben und netten Ehemann gehört schaute ich mir das Fahrrad mal genauer an. Nach kurzer Überlegung stellte ich fest, dass ich es meinem Bruder bringe, da der an solchen Dingen lieber schraubt.

Es musste ein neuer Schaltgriff für das betagte Bike her und wo schauen kostenorientierte Hausfrauen zuerst nach.

Natürlich Ebay.

Nach kurzer Suche auch schnell fündig geworden und gleich bestellt. Nach gefühlten Wochen kam nun endlich die aus Fernost verschickte Ware an. Etwas stutzig öffneten wir das zollamtlich verarbeitete Paket und schauten nicht schlecht, als sogar beide Griffe für Links und Rechts in diesem lagen. Für einen Preis von knapp unter 10€ hätte ich eigentlich schon hellhörig werden müssen. Stolz wie Nachbars Lumpi brachte Jasmin die eigenständig richtig bestellten Schaltgriffe meinem Bruder zum Einbauen vorbei.

Qualität geht anders

Es kam wie es kommen musste. nach erfolgreichem Einbau zerbrach nun ein Griff komplett ab und man konnte die Qualität der von den Klonmeistern der Welt hergestellten Griffe bewundern. Komplett aus leicht sprödem Kunststoff gefertigt und scheinbar nur zum Anschauen geeignet baumeltet ein Bremshebel am Lenker nach einem Bremstest herunter.

Nun fing aber erst der richtige Spaß an. Eine Konversation mit einem asiatischen Händler über Ebay ist mindestens genauso anstrengend und haarsträubend, wie die Aufsicht über eine Horde von hochmotivierten Kindergartenkindern zu übernehmen.

Nachdem eine Anfrage von einer durch Google übersetzen Nachricht ankam, mussten wir erstmal überlegen was wollen die?

Es gestaltete sich erstmal einfach und es reichte eine Nummer als Antwort auszuwählen was wir auch taten. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten und wir erblicken eine Nachricht mit demselben Inhalt wie der Ersten.

Dieses Spielchen ging noch eine Zeit lang, bis wir nun Bilder von dem Mangel verschicken durften. Bisher warten wir noch auf eine Antwort.

In der Zwischenzweit hatte ich einen neuen Griff von einem europäischen Händler in original Qualität gekauft, welche natürlich um einiges teurer war, aber dafür auch aus Metall gefertigt wurde.

Mittlerweile wurde der Kaufbetrag widerwillig erstattet.

Was lernen wir daraus?

Wer billig kauft, kauft zweimal…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.